Begleitung von Schwangeren/
Schwangerenvorsorge/
Hilfe bei Beschwerden

Hebammen sind, genau wie Ärzte, berechtigt und in der Lage, Frauen in der Schwangerschaft „vorzusorgen“. Sie richten sich bei den Untersuchungen an die Mutterschaftsrichtlinien und führen alle Untersuchungen außer den Ultraschalluntersuchungen durch.
Bei mir ist diese „Vorsorge“-Untersuchung eingebettet in das hebammenART-Konzept.
Regelmäßiges Treffen erleichtert und hilft dir, deinen eigenen Weg zu finden.
Vom ersten Tag der Schwangerschaft an erleben Frauen die unterschiedlichsten Anforderungen, Unsicherheiten, Gefühle und körperliche Veränderungen. Jedes Schwangerschaftsdrittel hat seine unterschiedlichen Fragen – oft sind es Zweifel in die eigene Fähigkeit, ein Kind in sich heranwachsen zu lassen und zu gebären.
Die Begleitung in der Schwangerschaft durch eine Hebamme will beides vereinen.
Einmal den medizinischen Schutz durch die Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen (Mutterpaß) und eine ausgiebige Beratung und Unterstützung in den unterschiedlichen Schwangerschaftsphasen.

Themen der Beratung und Gespräche:
Wahl des Geburtsortes, Gespräche über zwiespältige Gefühle, pränatale Diagnose, Entwicklung des Kindes, Ernährungsplan, Brustuntersuchung, Geschwisterkinder, Partnerschaft, Anschaffungen, etc.

Hilfen bei Beschwerden:

  • Müdigkeit
  • Übelkeit
  • Darmverstopfung/Blähungen
  • Tipps bei Erkältung
  • Vorzeitige Wehen/wilde Wehen
  • Krämpfe
  • Ausfluß
  • Schlafproblemen
  • Sodbrennen
  • Hämorrhoiden
  • Beckenendlage
  • Krampfadern
  • Bindegewebsschwäche
Melde Dich bei uns