Schwangerschaft und Geburt

Wissenschaftliche Belege machen deutlich, dass sichere Schwangere einen besseren Start haben. Diese Sicherheit wirkt sich auch positiv auf die Geburt und das erste Jahr im Leben mit dem Kind aus und senkt die Wahrscheinlichkeit eines Kaiserschnitts.
Deine primäre Grundgesundheit, deine Stärke, wird auch für dein Kind eine wichtige Ressource sein. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass ich dich während deiner Schwangerschaft und Geburt darin unterstütze, diese Zeit so zu erleben, wie du sie dir und Ihrem Kind wünschst. Für unerwartete Ereignisse und Wendungen solltest du immer offen bleiben und dir gewiss sein, dass es einen passenden Weg für dich geben wird.

Das Konzept hebammenART in der Schwangerschaft
Die nachgewiesenen wirksamen Bausteine von hebammenART in der Schwangerschaft sind:

  • Persönliche Schwangerenbetreuung
  • Persönlicher Prozess, den ich individuell begleite
  • Kontrolluntersuchungen nach den Mutterschaftsrichtlinien, Hebammenberufsverordnung BW und NICE (National Institute of Clinical Excellence)
  • Aufklärung (nach Patientenrechtegesetz § 630e BGB) über notwendige und überflüssige Untersuchungen und Maßnahmen in der Schwangerschaft, Geburt und  dem ersten Jahr postpartal
  • Affektive Annäherung als Anregung der Hormone, des vegetativen Nervensystems, des Kindes und des Immunsystems (PNEI)
  • Effektive Manuelle Hilfen zur Beckenlösung, zum muskulären Spannungsabbau und zur Verbesserung der Beckendurchblutung
  • Regulation von Stresszeichen
  • Verbesserung der Plazenta-Versorgung, der kindlichen Beweglichkeit und Kräfte geburtsvorbereitende Übungen
  • Massagen
  • Akupunktur

Von früher Schwangerschaft an lade ich dich zu rgelmäßigen Terminen ein. Wir entwicklen gemeinsam einen individuellen Betreuungsplan. Ich und meine Vertreterinnen arbeiten gerne mit deinem Gynäkologen zusammen.

Beispiel: Ca. 10. Schwangerschaftswoche Vorstellung

  • Erstgespräch/Basisdaten aufnehmen
  • Anamnese, Entwicklung des Betreuungsplans
  • Ernährungsgespräch und Bewegungsempfehlung
  • Mutterpass erstellen
  • Blutentnahme
  • Erstuntersuchung

Danach:

  • Alle 4 Wochen Basis-Untersuchung bis 32. SW
  • Ab 32. SW alle 2 Wochen Basis-Untersuchung
  • CTG am Entbindungstermin
  • 3 x Vorsorgeuntersuchung beim Arzt

Gleichzeitig: